Zöbinger Heiligenstein

Der Heiligenstein mit seinem rötlichen Wüstensandstein und dem Konglumeraten aus Vulkangestein, aus der Permzeit, ist eine der besten Rieslinglagen Österreichs. Auf diesen steilen Gesteinsterrassen fühlt sich unser Riesling vom Urgestein richtig wohl.

Zöbinger Kogelberg

Diese Lage liegt am Hochplateau gegenüber dem Zöbinger Heiligenstein, geprägt vom kühlen Einfluss des Waldviertels. Der Urgesteinsboden von kristallinen Gesteinen, wie verwittertem Glimmerschiefer und Amphibolite, bringen sehr mineralische und feinfruchtige Weine hervor.

Langenloiser Seeberg

Im Westen des Orts Zöbing, gelegen auf 300m Seehöhe befindet sich die Riede Seeberg. Verwitterungsböden aus Sand und Lehm (LÖSS) mit Schiefereinschnitten.
Das besondere Spannungsverhältnis zwischen heißen Tagen und kühlen Nächten lässt die Trauben langsam Reifen. Diese Kombination sorgt für würzige, vollmundige Weine mit guter Konzentration.

Riede Steinleiten

Am Mollandser Hochplateau, östlich des Weinbauortes Mollands, mit Blick ins Kamptal, Richtung Schönberg befindet sich die Riede Steinleiten Mollands.
Ein karger Gesteinsboden aus Schiefer und Gneis der die Reben fordert.

Riede Schöntal

Westlich von Mollands auf 300m Höhe liegt die Riede Schöntal. Ein tiefgründiger Lehmboden mit guter Wasserspeicherfähigkeit. Wurzeln strecken Sich hier weit aus und können somit Aromen konzentrieren – perfekt für unsere Aromasorten.

Riede Hiesberg

Der Hiesberg bei Mollands ist mit über 414 Meter eine der höchsten Lagen des Kamptals. Hier befindet sich, nur knapp 100 Meter vom Winzerhof entfernt, einer unserer ältesten Weingärten. Der Boden setzt sich zusammen aus Quarz, Glimmerschiefer und Ton.